Zum Inhalt springen
Glasfaserausbau Breitband Pixabay Foto: Pixabay - Anne Verschraagen

3. Dezember 2020: Glasfaser für Hagenow, Klein Rogahn, Wittenförden und Holthusen

Nicht nur Corona hat’s gezeigt: die Versorgung mit schnellem Internet wird immer wichtiger. Arbeiten von zu Hause aus wird auch in weiteren Orten meines Wahlkreises mit der neuen Bereitstellung von Internet über Glasfaser deutlich besser möglich sein!

Statt Ordner mit unmengen Papier zu schleppen, wird immer mehr das Smartphone, Tablet oder das Notebook zum täglichen Begleiter. So sind wir flexibel und weniger Papier bedeutet auch mehr Umweltschutz!

Spätestens durch Corona arbeiten viele, dort wo es geht, häufiger von zu Hause aus. Das spart nicht nur Fahrzeit zum Arbeitsort, sondern ermöglicht für viele auch eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.

Die Investitionen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, des Landkreises Ludwigslust-Parchim und des Bundes in die Versorgung mit schnellem Internet werden, da bin ich mir sicher, bald schon spürbar sein. Ich habe Minister Christian Pegel kürzlich erneut gebeten zu schauen, ob schon bald endgültig die Förderung für die Gemeinden Hagenow, Klein Rogahn, Wittenförden und Holthusen auf den Weg gebracht werden kann. Er sagte mir zu, dass noch diesen Monat der vollständige Förderbescheid an unseren Landrat Stefan Sternberg übergeben werden kann! Das ist großartig, denn damit kann die WEMACOM Breitband GmbH das Glasfasernetz in weiteren Bereichen meines Wahlkreises endlich bauen. Allein in Hagenow werden mehr als 4,2 Mio € werden investiert!

Vorherige Meldung: Stallpflicht gilt ab sofort in einigen Teilen des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Nächste Meldung: Klima-Sonderpreis für die Klasse 4a der Schule am Friedensring Wittenburg

Alle Meldungen