Zum Inhalt springen
Elisabeth Aßmann 2020 - Mauer Foto: Elisabeth Aßmann

Politisches

Ehrenamt

2009 entschloss ich mich aufgrund von Ereignissen in meiner damaligen Heimatgemeinde mich politisch zu engagieren und trat in die SPD ein. 2011 wurde ich zur stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden des SPD-Ortsvereins Nördliches Peenetal gewählt, im Folgejahr übernahm ich, nach Rücktritt des Vorsitzenden, geschäftsführend den Vorsitz. Diese Aufgabe nahm ich bis Mai 2015 wahr.

Im November 2012 wurde ich in den SPD-Kreisvorstand Vorpommern-Greifswald gewählt und bei der darauffolgenden Wahl 2014 in meinem Amt bestätigt. Im gleichen Jahr nahm ich die Arbeit als sachkundige Einwohnerin im Agrar- und Umweltausschuss des Landkreises V-G auf.

Seit Januar 2018 arbeite ich ehrenamtlich im SPD-Kreisvorstand Ludwiglust-Parchim mit.

Hauptamt

Am 04. September 2016 habe ich bei der Landtagswahl für die SPD das Direktmandat für den Bereich der Ämter Wittenburg, Hagenow-Land und Stralendorf sowie der Stadt Hagenow geholt. Seitdem vertrete ich die Interessen der Menschen in der Region im Schweriner Landtag. In dieser Zeit konnte ich gemeinsam mit vielen Haupt- und Ehrenamtlichen aus meinem Wahlkreis Projekte anschieben, Fördermittel einwerben und Menschen zueinander bringen.

Im Landtag bin ich Vorsitzende des Agrar- und Umweltausschusses und habe mich in den letzten Jahren für die SPD-Landtagsfraktion in den Bereichen Agrar-, Umwelt-, Tierschutz-, Jagd- und Forstpolitik eingebracht. Nachdem ich zunächst im Petitionsausschuss mitgearbeitet habe, arbeite ich seit 2018 im Finanzausschuss des Landtages mit. Diese Arbeit verschafft mit einen weiten Überblick über das politische Geschehen der verschiedenen Fachbereiche.